Leistungen

 

Anamnese
(griechisch: anamnēsis = Erinnerung)
Die im Gespräch ermittelte Vorgeschichte eines Patienten in Bezug auf seine aktuellen körperlichen und seelischen Beschwerden sowie frühere Erkrankungen.


Körperliche Untersuchung

Inspektion: Betrachten.
Palpation: Abtasten.
Perkussion:
Abklopfen.
Auskultation:
Abhören von Körperregionen.
Funktionsuntersuchung: Testen einzelner Körperfunktionen, z.B. Reflex-Prüfungen, wie Muskelreflexe, Nervenreflexe und Pupillenreflexe.

Handwerkkszeug


Diagnostik
(griechisch: diagnosis = Entscheidung)
Dient der Erkennung und Benennung von Krankheiten.


Labordiagnostik
Das gesamte Spektrum sowohl der schulmedizinischen, als auch der naturheilkundlichen Labordiagnostik wird in meiner Praxis angeboten.

Img00002

Die Untersuchungen und Analysen von Blut, Urin, Speichel oder Stuhl werden teilweise durch verschiedene externe Fachlabore durchgeführt.


Diagnostik aus dem Blut

Klassische Laboruntersuchungen
Umfassende Analysen zu unterschiedlichen Organsystemen: z.B. kleines/großes Blutbild, Blutfette (Cholesterin, Triglyzeride), Leberwerte, Nierenwerte, Mineralstoff-Analysen, Vitamin-Analysen unterschiedlicher Art, Hormonstatus.
Um den Gesundheitszustand und Risikokonstellationen zu erfassen, wird in meiner Praxis u.a. die Präventivmedizin (Vorsorgemedizin) durchgeführt/angeboten.

Blutkristall-Analyse
Im Blut eines jeden Menschen sind praktisch alle wichtigen Informationen über den Gesamtzustand des Körpers enthalten. Diese Informationen sicht- und lesbar zu machen, gelingt durch die Blutkristall-Analyse. Die Untersuchung aus dem Vollblut ergibt wichtige hinweisdiagnostische Erkenntnisse. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Früherkennung krankheitsverursachender Prozesse.
Ausführliche Information bzgl. Blutkristall-Analyse hier.

Stoffwechsel-Funktionstest
Untersuchung auf Veränderungen von Stoffwechselprozessen, die sich in der Veränderung der Zusammensetzung des Blutes zeigen. Hinweise der Funktionalität von Organsystemen und Organen. Veränderungen von Stoffwechselprozessen im Körper können aufgezeigt werden und somit auf evtl. erforderliche detaillierte Analysen innerhalb der weiteren Labordiagnostik hinweisen.

Spenglersan (Kolloid) Test nach Wolters (identisch mit Schwarztest)
Als Folge früherer Erkrankungen sind im Blut jedes Menschen zelluläre Antikörper (s. Glossar) vorhanden. Diese Testung kann Anhaltspunkte auf die Belastung von Erregern innerhalb des Immunsystems geben.

 

Stuhldiagnostik
Die Untersuchung des Stuhls wird nicht nur bei Darmerkrankungen durchgeführt. Bei unklaren Bauchbeschwerden, wie z.B. Blähungen, aber auch bei chronischer Müdigkeit, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Hauterkrankungen, Infektanfälligkeit können erste Hinweise aus der Untersuchung des Stuhls gewonnen werden.

 

Urindiagnostik

Traditionelle Harndiagnostik nach Anton Schwenk
Untersuchung des Urins, welcher zum Teil mit Chemikalien versetzt wird.

 

Urinfunktionsdiagnostik
Sogenannte Überschichtungsreaktion, d.h. zwischen dem Urin und einer  zugesetzten Chemikalie entstehen an den Grenzflächen farbliche Veränderungen, welche zusätzlich in die Diagnosefindung einfliessen können.

uri Kopie  IMG_1720 Kopie

Urinuntersuchung mittels eines Teststreifens

Schwermetall-Test :
unterschiedliche Schwermetall-Belastungen können im Urin nachgewiesen werden

Test auf Kryptopyrrolurie (s. Glossar)

Ernährungsberatung

 

 


 

Vorsorglich weise ich darauf hin, dass die von mir abgegebenen Informationen auf dieser Webseite nicht genutzt werden können, um Krankheiten oder Leiden selbst zu erkennen und zu therapieren!

Bitte lesen Sie diesbezüglich auch meine Hinweise

 

Die Kommentare wurden geschlossen