Therapie

 

(griechisch: therapeia = Pflege, Heilung), Behandlung von Krankheiten und Heilverfahren

Die angegebenen Therapien werden in der Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen angewandt.
Teilweise werden diese Therapien schulmedizinisch abgelehnt, sind umstritten u./o. werden als nicht wissenschaftlich angesehen.

 


Behandlung mit Schlangengiften
Horvi-Enzym-Therapie, s. Glossar

Dorntherapie / Dornmethode
Die Dorn-Methode / -Therapie wurde nach ihrem Begründer Dieter Dorn (Allgäu) benannt.
Die Dorn-Methode ist eine sanfte manuelle Behandlungsmethode, mit der Wirbelsäule und Gelenke behandelt werden.

 

Homöopathie
ist eine Behandlungsform mit Einzelarzneien.
Der Arzt und Wissenschaftler Samuel Hahnemann (1755 – 1843) gilt als Begründer der klassischen Homöopathie.

In der Homöopathie werden pflanzliche, tierische und mineralische Stoffe mit Milchzucker, Alkohol oder Wasser verdünnt. Der Ausgangsstoff ist oftmals nicht mehr nachweisbar.

IMG_0596 Homöopathie

 

Komplexhomöopathie
Vermengung verschiedener homöopathischer Mittel.
Behandlung mit homöopathischen Mitteln, die aus verschiedenen homöopathischen Einzelmitteln bestehen.

 

Sauerstofftherapie
Behandlung mit medizinischem Sauerstoff.

 

Ausleitungsverfahren nach Aschner / Aschnermethoden
Alte Heilverfahren, die durch Dr. med. Bernhard Aschner (1883 – 1960) vor dem Vergessenwerden bewahrt wurden. Dies sind Behandlungsmethoden die der Entgiftung der Körpersäfte dienen sollen.

Zu den Ausleitungsverfahren gehören u.a.:

Baunscheidttherapie
Mit einem sog. Lebenswecker (ein Nadelstichgerät) werden bestimmte Hautbezirke gestichelt, anschließend eine Ölmischung aufgetragen, die gewollt hautreizend wirkt

Aderlass
Der Aderlass ist eine Blutentnahme zu therapeutischen Zwecken. Das austretende Blut wird in einem Gefäß aufgefangen und verworfen

Eigenbluttherapie
Unverändertes Eigenblut: das aus der Vene entnommene Blut wird unmittelbar nach der Blutentnahme in kleinen Mengen in den Muskel oder unter die Haut gespritzt. In diesem Blut befinden sich sämtliche Informationen des Körpers: u.a. akute, aber auch zurückliegende Erkrankungen, Antikörper
Spagyrische Eigenbluttherapie: das entnommene Blut wird unter arzneimittelrechtlichen Vorschriften durch eine Apotheke aufbereitet, unterschiedliche Anwendungsformen sind hier möglich: Tropfen, Globuli (Kügelchen), Salben

Cantharidenpflaster
Ein Pflaster, welches mit einer Salbe aus dem getrockneten und gemahlenen Spanischen Käfer, auch Spanische Fliege genannt, bestrichen ist.
Durch das Aufbringen eines Cantharidenpflasters entsteht eine Blase, ähnlich einer Brandblase.

Schröpfen
Ein Wattebausch, welcher sich in einem Glas (Schröpfkopf) befindet, wird entzündet. Das Glas wird zügig auf die zu schröpfenden Stellen des Körpers gesetzt. Dadurch, dass das Glas fest auf der Haut aufsitzt, erlischt die in ihm brennende Flamme und es entsteht ein Unterdruck innerhalb des Glases. Dieser Unterdruck bewirkt, dass das Glas auf der beschriebenen Stelle haftet und ein Stück Haut und Unterhautgewebe in das Glas angesaugt werden.

 

Roedern und Nasale Reflextherapie
Vom Arzt Heinrich Roeder (1866 bis 1918) eingeführtes und nach ihm benanntes Behandlungsverfahren der Gaumenmandeln, in dem sich Ausscheidungsprodukte sammeln, werden diese mit Hilfe eines gläsernen Saugkopfes abgesaugt.

Dass Röder an die Massage der Mandeln noch die der beiden unteren Nasenhöhlen anschloss ist weniger bekannt, da diese Methode durch Dr. Niels Krack als (eigenständige, nach ihm benannte) Nasen-Reflex-Therapie, bekannt ist.

DSCI5298 Kopie

 

Phytotherapie
Behandlung durch Pflanzen, Pflanzenteile und deren Zubereitungen.

 

Behandlung mit ChiroTape®
(Kinesiotape)

Tape-1-IMG_3358 Kopie

“chiro” altgriechisch = Hand; “tape” engl. = Pflaster
„kinesis“ altgriechisch = Bewegung

Das ChiroTape®™ ist ein auf Baumwollbasis hergestelltes Tape mit Elastizitätseigenschaften, ähnlich der menschlichen Haut (bis 180 % Eigendehnung). Das Tape wird über eine Acrylbeschichtung selbsttragend angelegt. Dabei wird die Klebeeigenschaft der Beschichtung über die Körperwärme aktiviert. Die luft- und dampfdurchlässige Gewebestruktur des Tapes ist wasserabweisend.

Quelle: www.chirotape.com


Vorsorglich weise ich darauf hin, dass die von mir abgegebenen Informationen auf dieser Webseite nicht genutzt werden können, um Krankheiten oder Leiden selbst zu erkennen und zu therapieren!

 

Bitte lesen Sie diesbezüglich auch meine Hinweise

Die Kommentare wurden geschlossen